Bei ShortNews tobt der braune Online-Mob

In den letzten Tagen habe ich mich ein wenig bei ShortNews umgesehen, und konnte nicht fassen, was ich dort sah: Dort tobt der braune Mob!

Von Nazis über Pipifanten, Tarnrassisten und Salonfaschisten, alles ist da!

Auf Shortnews wäre ich eigentlich nie aufmerksam geworden, hätte ich diese Seite nicht bei Google bzw. Google News bei der Recherche zu aktuellen Tagesthemen gefunden. Der Anblick, der sich mir hierbei bot, war erschütternd. Hier einige Beispiele:

Wenn vom Zentralrat der Juden in Deutschland eine kritische Haltung zur NPD geäußert wird, schreit der Kommentarmob, er solle die Füße stillhalten. Extrem interessant – nein, entlarvend – ist das Bewertungsverhalten der User von Shortnews:

image

image

image

image

image

Das, was ich dann am Ende gesehen habe, toppt das ganze nochmal:

image

Jitzchack ist der Einsteller dieser News bei ShortNews. Und hierbei handelt es sich lediglich um einen einzigen Artikel beim braun unterwanderten ShortNews, aus dem ich auch nur einige wenige Aussagen zitiert habe. Teils sind noch deutlicher antisemitische Beiträge zu finden, z.B. die Behauptung, “die Juden” wären für Wirtschaftskrisen verantwortlich.

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=768598

Advertisements

26 responses to “Bei ShortNews tobt der braune Online-Mob

  • Antisemitist

    was für ein bullshit!Diese Seite kann man sich mit dem Arsch abwischen.

    [Der Nick sagt wohl alles aus – NDM]

    • LoneZealot

      Danke für diesen kurzen Bericht, Du siehst ja jetzt schon was passiert wenn man nur über die Zustände bei SN berichtet. Das Beispiel das Du aufgeführt hast, ist ein harmloses , verglichen mit den meisten anderen die Israel, Juden oder den ZdJ zum Thema haben.

      Konstruktive oder fundierte Kritik gibt es seit langem nichtmehr, die Zustände da schrecken viele Leute ab.

      Nochmals Danke für den Breicht!

      • NDM

        Bitte. Gerne. Was dort teilweise passiert, geht unter keine Kuhhaut. Der dort vorherrschende „politische Mainstream“ sollte meiner Meinung nach besser als „Rechter Mainstream“ bezeichnet werden. Ich frage mich natürlich auch, in wieweit dies von den Seitenverantwortlichen selbst beabsichtigt ist.

  • Chag

    Ich find das jetzt mal dreist von eurer Seite meinen Komentar als „Beweis“ für die Braunen zu nehmen da ich mich lediglich über seine Sperrung gefreut habe aufgrund seiner idiotischen und verschrobenen Ansichten, es hat rein gar nix mit dem Inhalt der Nachricht zu tun, es war lediglich die letzte von ihm die ich sah, als ich bemerkte das er gesperrt wurde.
    Als ein Beispiel unterstellt er gerne mal ALLEN deutschen eine antisemitische Grundhaltung oder hetzt in seinen Komentaren gegen sexuel andersorientierte, schreibt aber gleichzeitig in sein Profil er würde gegen Vorurteile und Intolleranz kämpfen, also bitte

    • NDM

      Im Zusammenhang war dieser Kommentar schon recht grenzwertig, da:

      1. ein antisemitischer Konsens im dortigen Kommentarbereich kaum von der Hand zu weisen ist
      2. der Beitragsersteller sich als Juden ausgab(ob er es wirklich so ist oder nicht, lasse ich mal offen, das ist auch nicht relevant), damit also ein Mitopfer dieses Antisemitismus ist.
      3. im Kontext des dortigen antisemitischen Mainstreams ein solcher Kommentar natürlich stark anrüchig wirkt, und zunächst den Antisemiten dienlich ist.

      Ich habe nun einige deiner anderen Kommentare auf anderen Artikeln gelesen – die sehen z.T. gänzich anders aus. Das merke ich hier wohlwollend an, und wenn ich Unrecht getan habe, entschuldige ich mich hiermit natürlich ausdrücklich.

      Zu deiner Kritik:
      „unterstellt er gerne mal ALLEN deutschen eine antisemitische Grundhaltung“
      Ich persönlich sehe, dass sehr (zu) viele Menschen in Deutschland mindestens einen latenten Antisemitismus hegen. Derart massive und teils eliminatorische „Kritik“ am ZdJ, wie in diesem Beispiel gezeigt, ist eine Ausdrucksform davon und ein Zeichen, dass eine Schieflage besteht. Allgemein gilt, dass sich Antisemitismus heutzutage nicht mehr immer offen zeigt, sondern sehr häufig an extrem massiver und völlig überzogener „Kritik“ sowohl am Zentralrat der Juden in Deutschland, wie auch an Israel äußert. Argumentativ dagegen vorzugehen halte ich schon für ein offensives Eintreten gegen Intoleranz und Vorurteilen.

      „oder hetzt in seinen Komentaren gegen sexuel andersorientierte“

      Das ist natürlich bedenklich. Für religiöse Menschen der meisten Religionen gibt es natürlich Gründe, sich gegen z.B. Homosexualität oder diverse Sexualpraktiken auszusprechen, jedoch sollte man nicht versuchen, dem durch Verächtlichmachung oder ähnlichem Nachdruck zu verleihen. Einen solchen Kommentar hatte ich von dieser Person jedoch nicht gesehen.

  • LoneZealot

    Das stimmt schon Jitchak war ein „Problemfall“, der hat ziemlich wirr um sich gepostet. Leider war vieles eher kontraproduktiv. Was dahintersteckte wird wohl ein Geheimnis bleiben. Aber keine Sorge, der kommt sicher mit anderem Namen wieder.

    • NDM

      Bei der Masse an antisemitischen und ausländerfeindlichen Kommentaren auf diesem Portal würde auch mir vielleicht schwindelig werden, und einige von mir abgegebene Kommentare würden möglicherweise weit unter der Gürtellinie landen.

      Genaues weiß ich zu dieser Person aber nicht, das ist angesichts des grundsätzlichen Problems auch nebensächlich. Ich habe hier und dort auch mal Provokations-Accounts sehen müssen, z.B. tummeln sich auf YouTube Neonazis, die so tun, als seien sie Türken, und hetzen in extrem rassistischer Weise gegen Deutsche, Kurden oder sonstige typische Feindbilder. Das nennt sich dann „Agent Provocateur“ und dient der Aufstachelung dieser Minderheiten und zugleich der Diskreditierung dieser Minderheiten gegenüber Mehrheiten.

      • LoneZealot

        Agent Provocateur den ausdruck habe ich bei SN auch schon verwendet. Heute wurde ich bei SN gefaked, mein Nich wurde mit grossem I (ih) statt eines kleinen Ls geschrieben. Mit diesem Account wurden deutschländerfeindliche Texte geschrieben, die Leute wissen das ich Jude bin und meinen das ich etwas gegen Deutsche hätte. Das ist NICHT der Fall. Durch diese postings wollte man mir schaden. Dahinter steckt nicht nur eine Person sondern mehrere, gut zu erkennen an den Pluspunkten und dem Stickwortgeben. Bisher wurde der falsche Account noch nicht gelöscht obwohl ich es gemaldet habe und auch anderen dies aufgefallen ist.

  • Oliver

    Ich habe bei ShortNews ähnliches festgestellt und mich deshalb mal ein wenig auf die Suche begeben. Ich bin auch fündig geworden. Dabei ist vor allem der 6.Kommentar zu diesem Artikel interessant.

    http://www.verkackeiert.com/alltagszirkus/hausverbot-auf-shortnews-ist-das-schon-zensur/

    Ich weiß natürlich nicht, ob das jetzt wirklich stimmt. Es würde aber passen.

  • Jesus f. H.

    Also:
    1. Nationalismus =|= NS / Rassismus /Chauvinismus
    2. Jitzchak war/ist ein Troll der alles und jedan als Nazi bezeichnet hat
    3. LoneZealot sieht jede Kritik am ZdJ soiwe Israel als Antisemitsmus
    4. In diesem Fall kann man zwar nichts gegen die Kritik sagen aber es ist wohl offensichtlich das der ZdJ sich grundsätzlich über alles beschwert. Ein besonders gutes Beispiel ist da die Forderung nach der Sperrung von YouTube Videos: Meinungsfreiheit gilt auch für Rassisten – auch wenn deren Meinung offen gesagt scheiße ist.

    Allerdings gibt es schon einige Antisemiten auf dieser Seite – aber das was du schreibst ist einfach nur undifferenzierter Müll.

    [ PS: LoneZealot u.a. „ZDJ-Fans“ wurden auch schon von anderen Juden als Vollidioten bezeichnet ]

    • NDM

      „aber das was du schreibst ist einfach nur undifferenzierter Müll“

      Nein. Ich prangere ja keine Randgruppe an, sondern den Mainstream auf Shortnews.

      „2. Jitzchak war/ist ein Troll der alles und jedan als Nazi bezeichnet hat“

      Das wurde hier bereits mehrfach ausgeführt.

      „3. LoneZealot sieht jede Kritik am ZdJ soiwe Israel als Antisemitsmus“

      Es ist nicht falsch, antisemitische Motivationen zu benennen bzw. dahingehend zu hinterfragen. Kritik ist kein Antisemitismus. Artet sie jedoch in Pöbelei aus, was auf ShortNews nicht nur bezüglich Juden, sondern offenbar auch bezüglich Sinti und Roma der Fall ist, dann liegt der Verdacht sehr nahe, und der Entschluss, dass dort genauer hingesehen werden sollte.

      Dass die deutsche Gesellschaft noch immer nicht gerade als prosemitisch bezeichnet werden kann, sollte allgemein bekannt sein Insbesondere Bayern ist da das Schlusslicht. Wen wundert’s?

      http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Bayern/Artikel,-Antisemitismus-Juden-Bayern-_arid,1401077_regid,2_puid,2_pageid,4289.html

      „Meinungsfreiheit gilt auch für Rassisten“

      Nein. Deren übliche Äußerungen sind von keinem deutschen Gesetz gedeckt, von daher war auch die Intervention bezüglich YouTube ein notwendiger Schritt.

  • Erdbeerpenis

    omg, wie kann man nur so gegen Meinungen hetzen
    auch Rechte haben Rechte
    LoneZealot ist sowieso der größte, regt sich über jeden auf, der Juden, Ausländer oder sonst wen runtermacht, Sozi

    Die Linken sind auch nicht besser, wenn nicht sogar schlimmer, darüber regt sich aber keiner auf…

    Außerdem ist der Bericht auch nicht richtig, ich habe schon oft negativ bewertete Kommentare gesehen, welche ehr leicht rechts einzuordnen sind.

  • Chefkoch

    Diese News wurde heute eingestellt:

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=774720

    Schon die Sprache in News selbst zielt nur in eine Richtung ab. Unglaublich wie hier über die Türken gehetzt wird.

    Finde ich schade das SN so verkommen ist. War früher mal eine echt gute Seite. Werde mich nun nach einer anderen Seite umschauen wo auch mal sachlich Diskutiert wird und nicht nur in eine Richtung.

    • NDM

      Danke. Ich hab das mal verwurstelt.

      Bei Themen wie diesem halte ich das Forum von http://www.politblogger.net/ für empfehlenswert, Diskussionen werden dort sind sehr lebhaft und in der Regel sehr sachlich und kompetent geführt – aber den Chef muss man dort Chef sein lassen.

      Bei http://fareus.wordpress.com/ findet man insgesamt viele Informationshappen. Nicht immer meiner Meinung entsprechend(bei Themen: Israel/Palästina, Linkspartei), aber immer wieder interessant.

  • fareus

    LOL, finde ich lustig mit dem Chef.

    So so, nicht immer deiner Meinung. 😉

    • NDM

      Chef ist Chef. Das ist bei mir aber das gleiche.

      Meinungsverschiedenheiten sind nicht falsch, sondern gut: Es gibt da ein altes jüdisches Sprichwort, das sagt: „Zwei Juden, drei Meinungen“, das ich mir auf folgende Art zueigen mache: Ich bin grundsätzlich der Ansicht, dass nach einer (ausführlichen) Diskussion aus zwei unterschiedlichen Meinungen am Ende immer eine dritte hervorgehen sollte, die dann beide „Seiten“ einig vertreten können, da aus ihr das bessere beider Meinungen hervorgeht, und das schlechtere verworfen wird.

  • fareus

    Apropos jüdisch, weil du ja bei PB die israelische Länderflagge ausgewählt hast.
    Bist du Jude?

    • NDM

      Nein, ich bin Agnostiker. Aber im Zweifel stehe ich auf jüdischer Seite(Extremisten, wie bei allem, ausgeschlossen). Darin bin ich konsequent, aber nicht ungerecht.

  • fareus

    Mir geht es auch um Gerechtigkeit, was ich absolut nicht tolerieren ist Gewalt.
    Obwohl PB mir es des Öfteren vorgeworfen hat, ich hasse keine Juden, wieso sollte ich auch.
    Ich bin immer auf der Seite der Schwachen und Armen, die es bei jeder Auseinandersetzung als Erstes trifft.

    Man muss im Nahen Osten endlich zu einer Einigung kommen, dass wird aber nicht durch einen zusätzlichen Krieg, gegen wen auch immer, erreicht.

    • NDM

      Heute hatte ich eine extrem antisemitische Nachricht auf YouTube bekommen. Es ging darum, dass diese Person Israel mit Nazideutschland verglich(das geht für mich zu weit). Meine Antwort:

      Denk mal darüber nach, was Gott dir zugute halten wird:

      – du tötest Menschenleben, indem du den Krieg bewirbst?
      – du rettest Menschenleben, indem du den Frieden beschwörst?

      Was der Islam zu eben dieser Frage sagt, weiß ich genau, aber insbesondere im Konflikt um diesen klitzekleinen Landstrich am Mittelmeer sehen es einige Strömungen (z.B. Hamas) plötzlich ganz anders. Damit habe ich ein Problem. Der Status Quo ist der, dass ehemalige Palästinenser nun z.B. im Libanon und in Jordanien leben, und dort meist ebenso wie Ausländer behandelt werden, wie Türken in Deutschland. Die Frage für diese Länder wäre die Frage der Integration, und nicht die Frage, wie die Menschen zurückkommen. Nur an an diesem Punkt ziehe ich einen Bogen von Deutschland zum Nahostkonflikt. Nazis haben mit dem heutigen Konflikt dort weder ideologisch noch tagespolitisch irgendetwas zu tun. Weder gibt es „Zionazis“ noch gibt es „Islamnazis“. Das ist mein Ausgangspunkt zum Thema, und es sind wirklich, wie du schreibst, die Schwachen, die am wenigsten wegen des Konflikts leiden dürfen. Leider aber ist das Leid der Schwachen meiner Meinung nach das Grundnahrungsmittel sowohl der Hamas als auch der rechtsaußen-israelis. Mit der Fatah, die sich nach meiner Haltung eher an der Vernunft und dem Pragmatismus orientiert, wäre viel eher ein schneller Frieden zu machen. Frieden darf allseitig nicht mit Kosten aufgewogen werden. Alle Seiten müssen hierbei Zugeständnisse zulassen. Anders geht es einfach nicht. Das erste Zugeständnis muss allseitig sein, allen eliminatorischen Bestrebungen eine klare Absage zu erteilen.

  • MarlaS.

    Wer braucht schon shortnews? Wo die User willkürlich und ohne Vorwarnung und ohne jegliche Begründung raus fliegen? Wo die Regeln nicht gelten, weil man auch ohne Regelbruch raus fliegt? Wo ein Hesekiel das Regiment führt?

  • selphiron

    Kotzt mich auch an was für Kreaturen da ihr unwesen treiben.
    Naja solche Idioten gab es immer und wird es auch immer geben.Je nach Ära haben sie dann auch verschiedene Plattformen um ihren geistigen Müll von sich zu geben.

    lg

  • Sofanazis raus

    Jop hab ich soeben auch festgestellt. Genau so wie du es hier beschrieben hast. Ich bekomme so einen Hass auf diese verdammten Sofaposter, die rassistische Kommentare posten und auch noch Beifall von den anderen Deppen da bekommen.

  • Gulli

    Bei ShortNews tobt der braune Online-Mob,

    eindeutig JA,

    auch ich bin bekennend …
    und seit
    http://www.bild.de/news/inland/bundeskriminalamt/warum-lies-bka-daten-loeschen-22589232.bild.html

    Kommt große FREUDE auf ….

  • deportistadelsol

    inzwischen zieht der braune Mob schwerpunktmäßig eher gegen die schleichende Islamisierung in den Counter-Jihad. Politisch Impotente glauben genau zu wissen, das alle Moslems gewalttätige U-Bahnschläger sind, die Frauen unterdrücken und und Europa überrennen wollen.
    Dabei muss man auch die rot-grün Linksfaschisten und die Antifa bekämpfen, da dieses Gutsmenschengesindel bei der Abschaffung der Religionsfreiheit und der Abschiebung aller Moslems im Weg steht. Die Terroristenversteher, die teilweise sogar mit Breivik sympathisieren (leider kein Scherz) beklagen aber andererseits die fehlende Meinungsfreiheit, wenn mal wieder ganz offen fremdenfeindliche Äußerungen oder Aufrufe zu Willkürlicher Gewalt gegen Minderheiten gelöscht wurde.
    Man macht gegenüber den anwesenden Damen ununterbrochen sexuelle Anspielungen (natürlich nur im Scherz) aber wundert sich, warum die sich immer häufiger zurückziehen. Man brüstet sich oft und gern mit dem Besuch einschlägiger Pornoseiten und der damit verbundnen Handarbeit. Na dann mal Prost, auf die neue deutsche Elite.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s