Vertrag von Lissabon beschert der Piratenpartei einen zweiten Parlamentssitz

Der schwedische Ableger der Piratenpartei sprach sich gegen den Vertrag von Lissabon aus, profitiert jedoch davon, und verdoppelt die Präsenz im Parlament, wie man auf TorrentFreak nachlesen kann:

Ironically, The Pirate Party was against the Lisbon Treaty, which has now doubled the number of seats the party has in the European Parliament.

Den Sitz BEKOMMT Amelia Andersdotter, die mit 22 Jahren nun als jüngste Abgeordnete im EU-Parlament sitzt.

Ein Video-Interview mit ihr über sich und die schwedische Piratenpartei findet sich beim Telegraph.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s