Das Leben

Werbeanzeigen

5 responses to “Das Leben

    • NDM

      Natürlich. Beides ist nicht schlimm – sofern es wirklich auf Freiwilligkeit basiert, und nicht auf (familiären) Gruppenzwang. Mir ging es in erster Linie um die individuelle Wahlfreiheit. Wenn ein Mensch (k)eine Lust auf Religion hat, soll man diesem Menschen den Weg dorthin nicht zwangsweise versperren.

  • Bogo

    Yep, genauso war es gemeint, beides nicht unter Zwang.
    bei deinem eingestellten Video finde ich es beachtlich, dass die Eltern zu lernen in der Lage sind und der Kontakt besteht. Es ist halt ein Lernprozess und der dauert auch mal über Generationen. Je mehr aber die Ausländer die doch einmal wieder zurück gehen mitnehmen, je mehr Demokratie wird auch in den Ländern verbreitet, wo der Islam noch traditionell gelebt wird.
    So haben beide Seiten etwas davon und dieses Hauruckverfahren, was einige Machthaber bisher betrieben haben, wird unnötig werden. Wobei einige Dinge einfach hingenommen werden müssen, denn nicht alles was im Westen im Namen der Moderne passiert, muss unbedingt auch dort übernommen werden.

  • Von der Muslima zur Atheistin «

    […] Kruppzeuch] Kategorien:Migranten in Deutschland Schlagworte: Deutschland, Integration, Islam, Migranten […]

  • Christian

    Ich möchte da ja nicht zu sehr werten, aber wie kann man eine junge Frau aufgrund des Umstands, dass sie einfach einen eigenen Weg wählt als „unsittlich“ bezeichnen?

    Derartiges ist für mich nicht nachvollziehbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s