Radiobeitrag zur Mügelner Fußballnation

Radiobeitrag über die Vorkommnisse in Mügeln – inklusive Originalaufnahmen.

Die Originalmitschnitte zeigen Mügelner Emotionen und damit die selbstverständliche Volksgemeinschaft und den selbstverständlichen Hass. Man könnte ja fast vorschlagen, Fankooperationen mit St. Pauli und weiteren geneigten Vereinen zu schließen.

Man kann es nicht anders sagen: Das ländliche Sachsen ist zurückgeblieben, und sollte viel stärker ins Visier genommen werden, als bisher.

Update:

Ein Radiobeitrag vom MDR schätzt daher die positive Rolle des RSL für Sachsen meiner Meinung nach korrekt ein.

Es gibt auch Hoffnungsschimmer. Greschner kündigt an, dass darüber nachgedacht wird, ob sich der Verein stärker gegenüber Antisemitismus und Rassismus positionieren wird. Es ist zu wünschen, dass es nicht beim Nachdenken bleibt.

Definitiv wurde angekündigt: „Alle betreffenden Personen erhalten bei uns ein lebenslanges Stadionverbot!“ – sofern sie identifiziert werden. Ob dies durch die Polizei tatsächlich geschieht, bleibt noch abzuwarten. Es ist schließlich Sachsen, wo Polizisten auch mal versetzt werden, wenn sie bei der Aufklärung rechtsextremer Straftaten allzu erfolgreich sind. Vor Ort jedenfalls wurden keine Personalien der Nazis aufgenommen.

Siehe auch:
Mügelner Nationalismus und Antisemitismus im Fußball


One response to “Radiobeitrag zur Mügelner Fußballnation

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s