Moscheen in der Nacht zum 2. Mai geschändet

Ein neuer Fall von “Islamkritik” in Anführungszeichen ereignete sich in Bielefeld.

image

In der Nacht von Samstag 01.05.2010, 23.00 Uhr bis So., 02.05.2010, 05.00 Uhr brachten bislang unbekannte Täter ein "Hakenkreuz" und weitere Farbschmierereien mit schwarzer Lackfarbe an die D.I.T.I.B. Vatan Moschee, Windelsbleicher Str. in Bielefeld an. Weiterhin wurde das gesamte Gelände der Moschee von den Tätern mit gelbem Absperrband, das die Aufschrift "Achtung Gasleitung" trug, versehen. Die Direktion -K-, Kriminalinspektion 3, -Staatsschutz- übernahm die Ermittlungen vor Ort. Zeugen melden sich bitte unter der bekannten Telefonnummer 0521-545-0 bei der Polizei Bielefeld.

Aus einer DPA-Meldung:

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag ein Hakenkreuz an die Ditib Vatan Moschee in Bielefeld geschmiert.

Ein weiterer in Rheinfelden an der Grenze zur Schweiz:

image image

An die Eingangstür zur Moschee ist ein schwarzes Hakenkreuz gesprüht, einige Meter weiter steht das Wort "Sieg", weitere Hakenkreuze sind angedeutet, zum Teil falsch herum. Gökpinar davon aus, dass es mehrere Täter waren, weil eben nicht nur eine Scheibe eingeworfen wurde und auch nicht nur eine Schmiererei an die Fassade gesprüht wurde.

(…)

"Angst haben wir keine, aber wir sind traurig", sagt Jasa Gökpinar, der selbst über Jahrzehnte Vorsitzender der Gemeinde war, seit 30 Jahren in Rheinfelden lebt, mittlerweile mit seiner ganzen Familie eingebürgert ist und sich auch im Runden Tisch einbringt. Er versteht nicht, dass so etwas in "einer so kleinen Stadt wie Rheinfelden passiert, wo jeder jeden kennt. Wie schlimm muss es dann erst in großen Städten sein", fragt er sich. Eine Gemeindeversammlung werde wohl nicht einberufen, aber beim kommenden Freitagsgebet werde der Angriff sicher thematisiert. Vor einigen Jahren, erinnert sich Gökpinar habe es schon einmal eine eingeworfene Scheibe und Schmierereien gegeben.

(…)

Wieweit Rechtsradikale die Täter waren, ist für ihn unklar: "Das Anbringen von Hakenkreuzen mag es nahe legen, aber vielleicht wollten die Täter auch so mehr Aufmerksamkeit erlangen". Verräterischer ist für ihn das Wort "Sieg". "Was für einen absurden Sieg haben die Täter errungen, wenn sie anonym und heimlich in der Dunkelheit der Nacht vorgehen mussten. Dass sie künftig keine Siege erringen können, ist unser aller Aufgabe", so Ross.

Hinweise etwaiger Zeugen an das Polizeirevier Rheinfelden, 74040 oder die Kriminalpolizei Lörrach, 07621/176-0.

In in der Vergangenheit gab es Aufregung um beide Moscheen, die insbesondere in den Kulturkämpfer- und Nazilagern zu erheblichen Wutausbrüchen führte. Bei der Bielefelder Moschee ging es um einen Minarettbau, in Rheinfelden um den Muezzinruf – im Industriegebiet, mit drei 30-Watt-Lautsprechern. Letzterer Fall wurde im Zuge der Schweizer Anti-Minarett-Initiative stark aufgebauscht.

Update:
Im Bielefelder Fall wurden zwei der Täter gefasst.


3 responses to “Moscheen in der Nacht zum 2. Mai geschändet

  • Uwe

    Hakenkreuze sagen gar nichts über die politische Gesinnung aus, man erinnere sich an das Hakenkreuz an einer Synagoge das von einem Algerier gesprüht wurde.
    Abgesehen davon ist der Vorfall natürlich aufs schärfste zu verurteilen.

    • NDM

      Ich habe auch nicht geschrieben, dass es Nazis waren. Nazis arbeiten jedoch seit ca. 5-10 Jahren an einen gewissen „Lifestyle“, der lediglich Versatzstücke der Ideologie auf unpolitische Jugendliche überträgt – welche diese wiederum als Mittler in die Mitte der Gesellschaft tragen.

  • Nove

    Na wer weiß ob die Täter wirklich Rechte waren…
    Es wäre nicht das erste mal, daß Vorfälle wie dieser dazu instrumentalisiert werden, um Stimmung gegen Islamkritiker zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s