Lesetipp: Integrationsdebatten und Sarrazin: Gemeinsamkeiten in Leistung und “Ausländerproblem”

Ein sehr ausführlicher, analytischer Text, der stellenweise sehr ins (wichtige) Detail geht, als dass eine Zusammenfassung wirklich Sinn machte. Daher zitiere ich als Teaser lediglich den ersten Absatz.

Wie die vergangenen Wochen gezeigt haben, sah sich Thilo Sarrazin, ein inkompetenter VWLer, der dank des social networking in den Vorstand der Bundesbank befördert wurde, einem angeblich rasenden Mob gegenüber, der seine Thesen und seine unqualifizierten Äußerungen angriff. Seine mangelnde fachliche Eignung soll nun aber hier nicht Gegenstand sein, sondern die Verarbeitung seiner Thesen. Sarrazin erlebte Zuspruch und Ablehnung, wobei es sich immer um die üblichen Personen bei solchen Debatten gehandelt hat. Häufig hat man dabei gehört, dass man die Menschen nicht voneinander trennen, das Verbindende und die Arbeit, die anzupacken sei, betonen solle. Nicht anders wird es in diesem Artikel sein – darzustellen, was sie gemeinsam haben, was der unverhandelbare gemeinsame Nenner all dieser Personen und Standpunkte ist. Denn dieser rasende Mob ist bei genauerem Hinsehen ein ziemliches Schoßhündchen, der Sarrazins Fundamente teilt.

(Hier entlang…)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s