Radiobeitrag: Der Sound für Hass und Gewalt

Wie gefährlich ist rechte Musik?
Von Andrea Beer

Die kleine badische Gemeinde Rheinmünster-Söllingen hat ein großes Problem. Denn im Gasthaus Rössle treffen sich regelmäßig Neonazis und veranstalten dort Konzerte für Jugendliche. Das Landratsamt Rastatt hat versucht, die Skinheadkonzerte zu verbieten – doch bisher ohne Erfolg.

Rheinmünster-Söllingen ist ein neuer Schwerpunkt der rechten Szene, das musste Baden-Württembergs Innenminister Rech, CDU, jetzt zugeben. Man wolle versuchen, die Gaststätte zu schließen. Und auch die Bewohner von Rheinmünster fühlen sich zunehmend unwohl, ja sogar bedroht. Jetzt wehren sie sich gegen die Rechten. Gemeinsam mit mehreren Parteien haben sie eine Arbeitsgemeinschaft gegen Neonazis gegründet und vor rund zwei Wochen auch demonstriert – gegen den Wirt des Gasthofs Rössle, der die Konzerte veranstaltet. Und viele befürchten: Bleibt das Rössle ein Anlaufpunkt für Neonazis, kann sich die Szene dort etablieren.

Wie gefährlich ist die rechte Musik für Jugendliche? Darüber sprechen wir in SWR2 Kontext mit dem Rechtsextremismusforscher Martin Langebach von der Uni Düsseldorf.

Quelle: SWR
Länge: ca. 15 Minuten
Direktlink: MP3


One response to “Radiobeitrag: Der Sound für Hass und Gewalt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s