Kürzung der Fördermittel für Integrationsprogramme

Nachdem das Sarrazinieren noch nicht den gewünschten Erfolg hatte, sorgt die Regierung jetzt dafür, dass die Ausländer noch schlechter dastehen als bisher: Schwarz-Geld kürzt Fördermittel für Integrationsprogramme. Im Moment sieht es da so aus:

Berlin- Kreuzberg, wo 40 Prozent der Jugendlichen die Schule ohne Abschluss verlassen, fast jeder Zweite Hartz IV bezieht und drei von vier Einwohnern Migranten sind.

Wenn man da die Förderkohle wegnimmt, dann kann endlich auch der letzte Sozi sehen, was für Untermenschen da wohnen und dass wir die alle rausschmeißen müssen, bevor die am Ende noch Linkspartei wählen, weil das die einzige Partei ist, die deren Interessen zumindest gelegentlich mal anspricht. Dass die uns die Arbeitsplätze wegnimmt, das haben wir ja offensichtlich schon ausreichend verhindert, wenn die alle die Schule ohne Abschluss abbrechen. Tolles Land haben wir da. (Danke, Maitol)

Das ist vom Fefe


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s