Sarrazin wurde widerlegt

Sarrazin wurde widerlegt, hier das Dossier.

Und es ist nicht das erste mal.
– der IDW Die Bertelsmann-Stiftung tat es bereits
– Die Linkspartei tat es(PDF) ebenfalls schon

Sarrazin lügt wohl, wenn es so einfach ist.


5 responses to “Sarrazin wurde widerlegt

  • Mat

    Er lügt und wir werden es beweisen.

  • Tweets that mention Sarrazin wurde widerlegt « Kruppzeuch -- Topsy.com

    […] This post was mentioned on Twitter by sandra. sandra said: RT @mueslikind: RT @kruppzeuch: #Sarrazin wurde widerlegt « Kruppzeuch http://bit.ly/ifMzmT #Aetsch […]

  • InitiativGruppe

    Man kann in den USA beobachten, wie sich eine politische Öffentlichkeit entwickelt, in der es nicht mehr auf sachliche Richtigkeit ankommt.

    Nur die Wirkung zählt. Wahr ist, was wirkt. Wenn es „richtig“ auf mich wirkt, ist es richtig.

    Wenn die Leute glauben, dass jedes Jahr mehr türkisch-stämmige Frauen Kopftuch tragen, dann stimmt es – weil sie es glauben (das Gefühl haben, dass es richtig ist).

    Man macht eine Umfrage, stellt fest: 60% glauben es – und es ist wahr. Oder man verkehrt in seiner Glaubensgemeinschaft, da glauben es alle — also ist es wahr.

    Was sind denn Fakten? Fakten können immer falsch sein. Aber was ich glaube, das kann nicht falsch sein. Sonst würde ich es doch nicht glauben. Und ich halte mich immer an die Menschen, die dasselbe glauben wie ich – dann bilden wir eine Gemeinschaft und können uns der Andersgläubigen erwehren.

    Dieses Modell scheint mir in den USA zu dominieren. (Es gibt natürlich Ausnahmebereiche.) Wird es auch Deutschland erobern?

    Sarrazins Fan-Gemeinde lebt es bereits.

    • NDM

      Das „Sarrazin hat recht“-Genöle wurde ja nicht aus purer Heiterkeit mit dem TeaParty-Gedöns verglichen.

      Beides lässt sich bezüglich der Wirkungsweise mit Gustave LeBon „Psychologie der Massen“ erklären.

      http://www.textlog.de/le-bon-psychologie.html

      Für besonders hervorhebenswert halte ich hierbei diesen Teil:

      http://www.textlog.de/35468.html

      Mit LeBon, diesem Text sowie Punkt 13 dieses Textes im Hinterkopf ist der Verlauf des ganzen überhaupt nicht überraschend. Hierbei ist vor allen Dingen die völlige Kompetenzlosigkeit des gesamten demokratischen Spektrums in Sachen „Internet-Kommunikationskultur“ als Kernproblem hervorzuheben. Noch nicht einmal die Rechten. Die haben lediglich einen Vorsprung, und für die Piraten ist es kein interessantes Thema, da sie bei diesem Thema einfach anfällig sind. Naja. Und bei der Linkspartei gibt es, was die Basis angeht, auch nur ein paar wenige Themen. Kapitalismus, HartzIV, Nahost, Afghanistan, Nazis.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s