Suchergebnisse für: fidesz

Suchergebnisse

Interview über den Verfassungsstreich der FIDESZ

Hier das Interview mit der Kulturwissenschaftlerin Magdalena Marsovsky über die Verfassung und deren Lesbarkeit: Direktlink MP3, Quelle Siehe auch: Beiträge auf diesem Blog Welt.de: Opposition bezeichnet neue Verfassung als Diktatur Zeit.de: Schnell, jetzt zustimmen! Pester Lloyd: Konstitutionelle Selbstgespräche

Reaktionen zum Zensurgesetz der Fidesz

Es ist schon interessant, wie unterschiedlich die Reaktionen zum ungarischen Zensurgesetz ausfallen. Daniel Cohn-Bendit von den Grünen macht seinem Unmut luft. Daniel Cohn-Bendit Und Ernst Strasser von der österreichischen ÖVP (eine ehemals konservative Partei, die heute von der rechtsradikalen FPÖ vor sich hergetrieben wird) – er fängt fast an zu weinen vor Glückseligkeit über das […]

Radiobeiträge zu Ungarn

Sehr interessantes zum politischen Hintergrund in Ungarn zeigt folgender Beitrag: 1. Paul Lendvai und Krisztina Koenen im HR (Quelle) (Länge: ca. 46 Minuten) Ein Beitrag mit sehr aktuellem Charakter ist hier zu finden: 2. Radio Dreyeckland: „Mediale Aufmerksamkeit auf Ungarn extrem wichtig“ (2 Teile) (Teil 1. Länge: ca. 15 Minuten) 2. (Teil 2. Länge: ca. […]

Den Ungarn die Verfassung aus der Tasche gezupft

Zwei Lesetipps zu Ungarn: Die ungarische Fidesz-Rechtspartei krallt sich nun die Verfassung und ändert sie in ihrem parteipartikularen Sinne – weil sie es kann. Ich fasse mal kurz zusammen: Die neue Ungarische Verfassung wird sich in der Präambel nicht auf die Wende von 1989 beziehen, sondern auf das Wahlergebnis von 2010, als die Fidesz-Partei mit […]

Wenn man den Rechten zu viel Raum lässt…

In Ungarn zeichnet sich ab, was passiert, wenn der real existierende Patriotismus politische Macht innehat. Das neue ungarische Zensurgesetz gibt der Regierung besondere Möglichkeiten in die Hand, darauf einzuwirken, was in den Medien vorkommt, und was nicht. Die Proteste gegen das Zensurgesetz beispielsweise kommen in den öffentlich-rechtlichen Medien, die der Zensur der Fidesz-kontrollierten staatlichen Nachrichtenagentur […]