Schlagwort-Archive: atombombe

Israel/Iran – USA/Russland – Die Henne und das Ei

Der Spiegel schreibt:

Denn wie die "New York Times" im Januar dieses Jahres enthüllte, hatte Israel die USA 2008 bereits um die Lieferung spezieller bunkerbrechender Bomben gebeten, um Iran angreifen zu können. Die damals noch von George W. Bush geführte Regierung lehnte allerdings ab – und verwies zur Beruhigung auf ihr eigenes, laut "New York Times" "massives" Sabotage-Programm, das sie Anfang 2008 gestartet habe.

Die WELT schreibt:

Von besonderer Brisanz ist ein Vertrag über die Lieferung russischer S-300-Luftabwehrsysteme an den Iran. Die, so meinen westliche Experten, könnten die Angriffslust des Mullah-Regimes steigern, weil sie nach einem iranischen Angriff einen israelischen Gegenschlag mindern könnten. Trotz des längst geschlossenen Vertrages wurden die Waffen indes noch nicht ausgeliefert.

Werbeanzeigen

Wer denn nun?

Aus dem Pi-Artikel “Henryk M. Broder zur Wahl in Israel”

image

Willst wills wissen. Willst ist besorgt um Deutschland.

 

 

image 

…Plondfair glaubt, die Antwort zu kennen und traut Israel wirklich alles zu, eben auch, die Versorgung u.a. Westlicher Staaten mit Erdöl aus der Region zu gefährden. (Wiki: Straße von Hormus)

 

 

image

 

…Aber was soll’s, das Stehaufmännchen HeinzWaescher ist froh, wenn die “Versorgung der Pest” nicht möglich ist, und will, um den “Abschaum aller Herren Länder” loszuwerden, alles auf sich nehmen. Unklar lässt er hierbei, ob er nun den Iran oder Israel meint.

 

Kurz zusammengefasst, aus der Frage “Welche Auswirkungen hätte eigentlich ein iranischer Atombombenangriff auf Israel für uns hier Deutschland?” wird am Ende geschlussfolgert: “Was wären wir los? Den Abschaum aller Herren Länder. Wenn der Nutzen die Kosten überwiegt lohnt es!”