Schlagwort-Archive: Naziseiten

Jahresendhack: An mehreren Naziseiten wurde gefummelt

image Laut Störungsmelder wurden zum Ende des Jahres gleich mehrere Neonazi-Websites gehackt. Darunter sind ein Thor-Steinar-Versand, eine Nazi-Partnerbörse und “Logr”, das Portal eines Dortmunder Nazikaders. Zusammenfassendes und weiterführende Links kann man beim Störungsmelder lesen.

Siehe auch:

Hacker hacken elektronische Straßenschilder… “Nazi Zombies run!!!”
Naziversand gehackt
Wieder eine Nazi-Website gehackt – diesmal: NPD Gera
Werbeanzeigen

Löschen statt Sperren – und es geht…

Das rassistische Internetportal “Altermedia” trauert. Nein, es ist nicht schon wieder ein Mensch gestorben – das kümmert den Axel nicht. Es ist weniger: Eine Nationalsozialistische Internetseite wurde gelöscht.

 

An sich hatte ich es selbst auch einmal erfolgreich getan: Ich hatte den Jugendschutz-Beauftragten eines Internetproviders anonym angeschrieben, dass er ein nationalsozialistisches Angebot nach dem Schema “Autonome Nationalisten” hostet. Es dauerte keinen Tag, bis eine Rückmeldung kam, dass sie entfernt wurde, und der entsprechende Account gesperrt wurde. Vergleichbares funktionierte nun wohl auch in einem weiteren Fall:

Das Staatsfeindliche Internetportal “Altermedia” beklagt sich nämlich heute:

image

Och, jetzt hat es auch ein Naziportal aus “Mittelsachsen” erwischt! Das arme Portal auch: “wobei nicht auf den ersten Blick erkennbar war, dass es sich um eine klassische Nazi-Seite handelte.”

So leicht kommt man eben nicht mehr davon. Natürlich war es auf einem Blick erkennbar. Es ist durchaus dem Hick-Hack mit der Piratenpartei zwischen “Websperre”, “Löschen statt Sperren” und “Löschen vor Sperren” zu verdanken, dass sich nun mehr Aktivität in dieser Hinsicht zeigt. Denn Einigkeit besteht in einem Punkt: “Müll->Eimer”. Es geht ganz einfach um die Durchsetzung geltender Gesetze.

Wieviele Kinderschändungs-Seiten mittlerweile gelöscht wurden, ist nicht klar, aber mindestens eine Naziseite kann sich nun in diese Liste einreihen:

image 

Was mit dem Rest der Verfügung ist, wird die Welt wohl nie erfahren – handelt es sich dabei etwa um die entsprechenden Belege? Zu dumm, dass Altermedia dem “Weltnetz” vorenthält, welche Grafiken und Äußerungen die Löschung ermöglichen…

In diesem Fall war es noch einfach – der Nazi-Server steht in Deutschland. Schwieriger, aber mittelfristig nicht unmöglich wird es bei rassistischen Sites, die im Ausland stehen.