Schlagwort-Archive: Pi-Gruppe

Fremdenfeindlicher Karneval 1934, 2007 und 2010

1934 in Köln:

Karneval 1934 Köln

Karneval 1934 Köln

2007 in Düsseldorf:

Karneval 2007 Düsseldorf

2010 in Aachen:

Eine “lustig” zum Karneval verkleidete “PI-Gruppe” hat sich verkleidet, um die “politische Protestkultur” des Karneval “wiederzubeleben”. Sie war allerdings nie tot. Gemeint ist daher vielmehr: Das Herumreiten auf kulturelle Minderheiten.

– auffällig gekleideter “Pascha” läuft vorweg
– Seine zwei mit Niqab verkleideten Männer laufen diszipliniert hinter ihm her, einer von ihnen ist angekettet

image

So sehen Moslems aus? Nunja… Klischees sterben nie aus, und eignen sich hervorragend zur Stigmatisierung.

Der Filmer, wohl ebenfalls zu dieser Gruppe gehörend, filmt hierbei in erster Linie die Reaktionen von Passanten.

“Wie ein unter „You Tube“ veröffentlichtes Video der Gruppe belegt, kam die Verkleidung ähnlich gut an, wie in Nazideutschland die der „Juden“ im Karneval…”, schreibt Klarmann hierzu.

Warum im Videotitel “Burka” steht, lässt sich leicht erklären: Es sollen Assoziationen zu den Taliban hergestellt werden(in diesem Bereich werden Burkas getragen), damit also zu Terror, Gewalt und massiver Entrechtung. Diese PI-Gruppe spielt ganz eindeutig mit Ungenauigkeiten, um Ängste auszulösen und damit politischen Nutzen für ihre Xenophobe Ideologie zu ziehen.


Wie man PI-News erfolgreich foppt

U-Boot Für einen herzlichen Lacher und anschließende Schmerzen im Bereich des Zwerchfells hat bei mir heute folgende Story des Kübel-Fanblogs gesorgt:

Es war frisch nach dem Schichtwechsel am letzten Tag der Woche.
Es war der 11. Dezember.
Langeweile machte sich breit.
Erfahrungsgemäß würde heute auch nicht mehr viel passieren…es wurde Zeit etwas Chaos zu stiften.

Wir griffen in die Chaoskiste die wir vor einigen Tagen angeschafft haben und in die wir immer Ideen schmeißen die etwas abgedrehter sind als das übliche was wir uns leisten und die Beschäftigung stand fest:

Wir gründen eine PI-Gruppe.

weiterlesen