Schlagwort-Archive: semantik

Kurz angemerkt: “Biodeutscher”

Biodeutsch Dieser Begriff scheint bei einigen Menschen gern zur Begrifflichen Abgrenzung verwendet zu werden. Wenn man diesen Begriff jedoch nach semantischen Gesichtspunkten näher betrachtet, und den Inhalt weiterdenkt, entpuppt er sich nicht einfach als problematisch, sondern als rassistisch.

Es ist ein Kunstbegriff, der den Begriff “Deutsch” zu biologisieren versucht, und ist im Deutschnationalen Lager recht beliebt. Inhalt ist die Unterscheidung zwischen “Blutdeutschen” und “Passdeutschen”, womit impliziert wird, dass “Passdeutsche” nie “echte” Deutsche sein oder werden könnten, selbst bei Totalassimilation. Daher ist dieser Begriff mit integrationsfeindlichem, abgrenzenden Rassismus gefüllt. Kurioserweise wird er sogar in antirassistischen Diskursen gepflegt, wenn vielleicht auch unbewusst. Obacht also! Nicht jeder Begriff, der auf dem ersten Blick griffig klingt, enthält auch ausschließlich das gemeinte.

Richtiger wäre: “Deutscher”. Wahlweise mit oder ohne Migrationsgeschichte oder gar eigener Migrationserfahrung, ruhig auch unter Angabe kultureller Wurzeln.

Gefunden:
Hier zum ersten mal, und hier heute erneut.

Werbeanzeigen