Schlagwort-Archive: Umfragefälschung

Zum Bewertungssystem von Welt-Online

Ein gerade gefundener Kommentar:

image

Die entsprechende Bewertung:

image

So viel also zum Bewertungssystem von Welt-Online. Es ist sehr leicht fälschbar.

Der zugehörige Artikel ist auch interessant:

http://www.welt.de/debatte/article11783509/Ungarn-Eine-Schande-fuer-die-Europaeische-Union.html

Da geht es um ein neues Zensurgesetz in Ungarn. Die Rechten Kommentatoren gaben dem Zensurgesetz dann auch kreative Namen:

– Anti-Linkspropaganda-Gesetz
– Anti-Lügen-Gesetz
– usw.

Warum die Deutschen Rechten plötzlich positiv zur Zensur stehen, ist schnell erklärt, wenn man sich die ungarische Parteienlandschaft ansieht. 80% des Parlaments sind Nationalistisch/Nationalsozialistisch besetzt. Hinter einem solchen Vorzeichen hat Zensur für die Deutsche Rechte einen positiven Beigeschmack.

Ein interessantes Interview zur Situation in Ungarn gibt es hier, Eine deutschsprachige, kritische Begleitung der ungarischen Vorgänge gibt es hier:

http://pusztaranger.wordpress.com/

Werbeanzeigen

“Best of” Welt-Online Kommentare

In einem Artikel auf Welt-Online geht es um die wiederaufgebaute Mainzer Synagoge, die vom Bundespräsidenten Wulff eingeweiht wird. Die Redaktion hat den Kommentarbereich offen gelassen, und nicht anders als bei Islam- oder Zuwanderungsthemen toben sich hier die vermutlich gleichen Menschen aus. Hier das “Best of”:

Eine Anspielung auf das Schweizer Minarettverbot:

artpo

Unter einem Artikel über eine Synagoge schreibt “Politquatsch”, dass Sarrazin die “Wahrheit” gesagt habe. Dies wiederum kann nur eine Anspielung auf das ominöse “Juden-Gen” sein, das angeblich alle Juden teilen.

Politquatsch

OlRi ist ganz außer sich und nimmt es Wulff übel, eine Synagoge eingeweiht zu haben:

OlRi

Renz meint wohl, dass “die Juden” einen Ausgleich für die Wiedererrichtung einer durch die durch Nazis zerstörte Synagoge zu leisten haben:

renz

Na wenigstens “Dr. Know” hat erkannt, was in den Foren von Welt-Online vor sich geht. Die islamophoben Dauerkommentierer bei Welt-Online sind gleichzeitig Antisemiten:

Dr. Know

Und Michael hat verstanden, aus welcher Geisteshaltung heraus “Renz” sprach. Leute wie Renz haben die Synagoge angezündet und Gemeindemitglieder umgebracht:

Michael

Das kann “Renz” nicht auf sich sitzen lassen. An der Zerstörung der “Epizentren der Asozialität” habe sich der Schreibtischtäter schließlich nicht persönlich beteiligt. Und überhaupt: Phantasie und Gaukelei sei es, von umgebrachten Mitgliedern der jüdischen Gemeinde zu sprechen. “Es” habe sowieso nicht in Deutschland begonnen, und man könne zudem nicht feststellen, ob es sich nicht doch um eine “gerechte Strafe” handelte. Es sprach der Nationalsozialist “Renz”:

renz(2)

“David” belegt noch einmal, was “Dr. Know” bereits beschrieb. Seit dem "Fall Sarrazin” sei klar, dass “ein Großteil der Deutschen” weder neue(alte) Synagogen noch Minarette wünsche, und deren Errichtung zu einem Bürgerkrieg führe.

David

Und natürlich darf die mächtige “bestimmte” Lobby nicht fehlen, die alle in die gesellschaftliche Verachtung oder gar in den Tod jagt, die “die Wahrheit™” aussprechen. Übelster Antisemitismus:

XR3

Bei all solchen Kommentaren war auch eines zu beobachten: Nahezu jedem antisemitischen Kommentar folgten innerhalb von Sekunden oder spätestens nach 1-2 Minuten ca. 10-20 positive Kommentarbewertungen. Jedem Kommentar, der den Antisemitismus als solchen benennt, folgten innerhalb von Sekunden 10-20 negative Kommentarbewertungen.

Dies kann mit zweierlei Phänomenen erklärt werden.

1. Rechtsextreme warten auf Artikel zu ihren Hauptthemen Antisemitismus, Rassismus und Geschichtsfälschung, um dann gemeinsam besonders viele Kommentare ihrer Facon zu hinterlassen, wo ein normaler Leser in der Regel in einem einzigen Kommentar seine Meinung darlegt – wenn überhaupt. So können Nazis eine “Mehrheitsmeinung” suggerieren.

2. Das Voting-System von Welt-Online ist (auch bei Online-Umfragen)ungenügend Fälschungsgeschützt. Die Löschung von Cookies reicht aus, um beliebig oft abzustimmen. Programme wie “iMacros” ermöglichen es zudem, innerhalb von einer Minute abhängig von der Rechnerleistung ein bis mehrere Dutzend Bewertungen zu mehreren Kommentaren abzugeben. Abhilfe würde hier ein Votingsystem schaffen, das pro IP-Adresse nur ein Voting zulässt. Natürlich ist auch dies nicht vollständig fälschungssicher, kommt jedoch den tatsächlichen Begebenheiten wesentlich näher.