Pro-NRW marschiert in Mönchengladbach

Einen Bericht  von der Pro-NRW-Demo kann man hier lesen:

Zum Bericht gehören Fotos von Pro-NRW, die das ganze Spektakel noch interessanter machen. Zwar heißt es im Bericht:

In der Folge wurden die imageschädlichen Vertreter der NPD abgedrängt und durften nur noch aus der Ferne zuschauen.

Allerdings scheint man bei Pro-NRW keine Probleme mit den Autonomen Nationalisten zu haben. So finden sich Personen auf der Pro-NRW Demonstration, die folgende Aussagen mit sich herumtragen:

Klick
Good night left side (Analogbild)
Klick
Fuck ZOG
“ZOG” ist eine Abkürzung für “Zionist occupied Government” und ist Ausdruck des Antisemitismus.
Klick image

Arbeit, Freiheit, Brot – Viel ist mir über dieses Worttrio nicht bekannt. Eine kurze Erklärung und ein Bild gibt es beim Spiegel:

„Arbeit, Freiheit und Brot!“ fordern die Nationalsozialisten auf einem Plakat zur Reichstagswahl am 20. Mai 1928. Im Dritten Reich versuchte man, eine Autarkie für Grundnahrungsmittel und in erster Linie für Getreide zu erreichen, um Versorgungskrisen vorzubeugen. Da dies nur durch einen verminderten Weizenverbrauch möglich war, wurde insbesondere das Roggenbrot propagiert.

Zu “Hammer und Schwert”, das auf beiden Bildern zu sehen ist, heißt es:

Die gekreuzten Hammer und Schwert sollen eine Volksgemeinschaft aus Soldaten und Arbeitern symbolisieren. Benutzt wurde das Symbol u.a. von den Gebrüdern Gregor und Otto Strasser, die den »nationalrevolutionären« Flügel in der NSDAP anführten. Ab 1929 war es Gaufeldzeichen der Hitlerjugend (HJ). In den 90er-Jahren wurde es in der Neonazi-Szene u.a. als »Symbol der Nationalen Revolution« gedeutet.

Klick für ein größeres Bild Der Typ mit diesem Button ist auch in dieser illustren Runde zu sehen(rechts). Das von ihm getragene T-Shirt “Nur die Gedanken sind heute noch frei” kann ausschließlich in einschlägigen Naziversänden erstanden werden. Auf ihm prangt auf der linken Seite das Etikett: “Nationale und Soziale Aktion”.

Auf der Pro-NRW Abschlusskundgebung (Hier links auf dem Bild) darf diese Person das Fronttransparent von Pro-NRW halten.

Von wegen also, Pro-NRW sei “Rechtskonservativ” und nicht NS-affin. Ralph Giordano hat recht, wenn er sagt, “Pro” sei die “zeitgenössische Variante des Nationalsozialismus”.


5 responses to “Pro-NRW marschiert in Mönchengladbach

  • Tweets that mention Pro-NRW marschiert in Mönchengladbach « Kruppzeuch -- Topsy.com

    […] This post was mentioned on Twitter by Baulemania and laromeid, NDM. NDM said: #ProNRW marschiert in #Mönchengladbach « Kruppzeuch http://bit.ly/c5gdwO #Nazis […]

  • Salome

    Die Symbolik und Rhetorik, die ganze Aufmachung ähnelt stark linksradikalen Strömungen. So auch das Feindbild der „Zionisten“.
    Bis auf das Unterscheidungsmoment „national“, kann ich keine wesentliche Differenz zwischen Liks- und Rechtsextremisten erkennen.

    • NDM

      Das ist auch Sinn und Zweck der „Autonomen Nationalisten“.

      Siehe dazu auch:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Querfront

      Ein oder zwei Typen dieser Sorte hatten doch hier vor einiger Zeit genervt, als es um die Gaza-Flottille ging. Ein ebensolches Konzept verfolgen auch Neurechte Publikationen wie „Junge Freiheit“ und „Zuerst!“. Diese versuchen jedoch, den Konservatismus nationalistisch aufzuladen. In Österreich hat die FPÖ den Begriff „Freiheitlich“ erfolgreich besetzt, was die Etabierung einer wirklich liberalen Partei verhindert. Auch das gehört zur selben Strategie der Querfront, Kernbegriffe unterschiedlicher politischer Strömungen Deutschnational aufzuladen. Das geht selbst mit grünen Themen. Beispielsweise sagen Nationalsozialisten: „Umweltschutz ist Heimatschutz“.

      Kann man auf dem ersten Blick erkennen, dass folgende Website dem Nationalsozialismus fröhnt?

      hxxp://www.umweltundaktiv.de/

  • “Heimspiel” für Pro-NRW « Kruppzeuch

    […] ist, sich vom Nationalsozialistischen Bereich des Rechtsextremismus zu distanzieren. Im Gegenteil. Allerdings ist dies nichts […]

  • Worum es “Pro”-Deutschland wirklich geht « Kruppzeuch

    […] damit also auch die völkisch-nationale Ideologie der Nazis als Themenfeld erschlossen. Die Einbindung von “Autonomen Nationalisten” ist ebenfalls dokumentiert. Somit tritt “Pro” also auf Ebene der Ideologie in Konkurrenz zur […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s